Willkommen bei der HSG Schlaubetal-Odervorland

FÜR DIE SAISON 2019/20 GEMELDETE MANNSCHAFTEN DER HSG

Verbandsliga Süd

Verbandsliga Süd

Spielbezirk D

Spielbezirk D

Spielbezirk D

Spielbezirk D

Spielbezirk D

______________________________________________________________________________________________________

______________________________________________________________________________________________________

Einladung an alle Fans zum Spitzenspiel am 19.10.2019 in die Schlaubetal-Halle

Quelle: YouTube Video “All for us” by DJ Wahlstedt Official EHF EURO 2020 Song

ZUR BESSEREN ÜBERSICHT HABEN WIR DIESE SEITE IN AKKORDION-BEREICHE UNTERTEILT
DURCH DAS ANKLICKEN DES GRÜNEN PFEILS (FALTBEREICH) KÖNNEN SIE EINZELNE ABSCHNITTE EIN- UND AUSBLENDEN

Aktueller Spieltag

Faltbereich

Spieltag 19.10.2019

Spieltag

Zeit

Logo

Heim

Erg.

Gast

Logo

Bericht

     

Heimspiele

       

19.10.2019
1. Männer

18.00
Uhr

HSG Schlaubetal-Odervorland

00:00

HC Bad Liebenwerda

19.10.2019
2. Männer

16.00
Uhr

HSG Schlaubetal-Odervorland II

00:00

BSG Pneumant Fürstenwalde

19.10.2019
C- Jgd. wbl.

14.00
Uhr

HSG Schlaubetal-Odervorland

00:00

HSV Frankfurt (Oder) II

     

Auswärtsspiele

       

19.10.2019
Frauen

15.30
Uhr

HV Ruhland/Schwarzheide

00:00

HSG Schlaubetal-Odervorland

Letzter Spieltag

Faltbereich

Ergebnisse Spieltag 28./29.09.2019

Spieltag

Zeit

Logo

Heim

Erg.

Gast

Logo

Bericht

     

HEIMSPIELE 28.09.2019

       

28.09.2019
Frauen

16.00
Uhr

HSG Schlaubetal-Odervorland

22:31

TSG Lübbenau 63

     

AUSWÄRTSSPIELE 29.09.2019

       

29.09.2019
1. Männer

16.00
Uhr

SG Schöneiche

18:38

HSG Schlaubetal-Odervorland

29.09.2019
D-Jgd. wbl.

11.15
Uhr

HSG Schlaubetal-Odervorland

22:09

OSG Fredersdorf/Vogelsdorf

12.30
Uhr

HSV Frankfurt (Oder) II

13:17

HSG Schlaubetal-Odervorland

Mit Kantersieg zur Tabellenführung

Beim ungewohnten Sonntagsspiel landete die 1. Männermannschaft mit 18:38 einen regelrechten Kantersieg. Damit sind unsere Männer weiterhin ungeschlagen und übernahmen mit dem besseren Torverhältnis die Tabellenführung vor dem HC Bad Liebenwerda.
Es war von Beginn an eine sehr konzentrierte und vor allem mannschaftlich geschlossene Leistung. Das Team lag von Beginn an in Führung und agierte aus einer sehr gut stehenden Abwehr mit einem starken Keeper im Tor. Auch vorn spielte man sehr sicher, variabel und konzentriert. So konnten sich auch alle eingesetzten Spieler in die Torschützenliste eintragen. Allen voran Mateusz Krzyzanowski mit 12 Feldtoren und fünf verwandelten Siebenmetern.
Trainer Robert Kaberidis zeigte sich auch sehr zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft:
"Es war von Beginn an eine sehr konzentrierte Leistung der gesamten Mannschaft. Von Beginn an agierten wir aus einer sicheren Deckung und spielten die Angriffe ohne irgendwelche "Mätzchen" aus. Einziger Wermutstropfen war die Verletzung von Max Voß, den es am Knie erwischte. Ich hoffe, dass es nicht so schlimm ist und er uns bald wieder zur Verfügung steht. Besonderen Dank auch an Felix Preiss und Adrian Eisermann aus der 2. Mannschaft, die sich super eingefügt und über 30 Minuten durchgespielt haben."

Jetzt haben die Männer erstmal drei Wochen Punktspielpause, bevor es dann am 19.10.2019 zum "Gipfeltreffen" mit dem HC Bad Liebenwerda in der heimischen "Schlaubetal-Halle" kommt.

Spielbericht

Mateusz Krzyzanowski - erzielte gegen Schöneiche 17 Tore und baute seine Führung in der Torschützenliste der Verbandsliga Süd auf 49 Treffer aus.

Mateusz Krzyzanowski - erzielte gegen Schöneiche 17 Tore und baute seine Führung in der Torschützenliste der Verbandsliga Süd auf 49 Treffer aus.

© by W. Hohmann

____________________________________________________________________________________________________

Gegen Spitzenreiter chancenlos

Gegen den Spitzenreiter aus dem Spreewald waren die HSG- Frauen diesmal von Beginn an chancenlos. Bereits nach 6 Minuten lag man 0:4 hinten, ehe Lysianne Kersten in der 7. Minute der erste HSG- Treffer gelang. Nach weiteren Treffern von Nora Reinhardt und Lea-Sue Panzer keimte beim 3:4 bei den Gastgeberinnen noch einmal Hoffnung auf. Diese hielt jedoch nicht lange vor, denn die Gäste zogen bis zur 20. Minute auf 6:14 davon und lagen zur Halbzeit mit 11:18 vorn. Vor allem auch deshalb, weil die Spreewälderinnen eine überragende Torhüterin zwischen den Pfosten hatten, die ihr Tor regelrecht vernagelte und selbst platzierte Würfe der Schlaubetalerinnen reihenweise abwehrte.

Auch in der 2. Spielhälfte änderte sich am Spielverlauf wenig. Vor allem auch deshalb, weil die HSG- Abwehr Anna Gerbens nie in den Griff bekam, die allein auf 14 Treffer kam. Die Gäste erhöhten ihren Vorsprung kontinuierlich und lagen nach 51 Minuten mit 12 Toren 17:29 vorn. Am Ende siegte der Spitzenreiter überlegen mit 22:31.

Für HSG- Trainer Tobias Hallert blieb letztlich nur die Erkenntnis, dass es für seine Mannschaft vor allem in der Deckung noch viel zu tun gibt. Zugleich erkannte er aber auch an, dass die Spreewälderinnen das spielerisch bessere Team waren und verdient gewonnen haben.

Ein besonderer Dank noch an die Sportfreunde Torsten Bogs (HSG) und Marco Szesny (TSG) die für die nicht angereisten Schiedsrichter einsprangen und eine gute Schiedsrichterleistung boten.

Spielbericht

____________________________________________________________________________________________________

HSG Schlaubetal-Odervorland - OSG Fredersdorf/V. 22:9

Im ersten Spiel dieses Spieltages ließen die HSG- Mädels gegen die OSG Fredersdorf/Vogelsdorf nichts anbrennen. Von Beginn an dominierten sie dieses Spiel und lagen zur Halbzeit bereits 9:4 vorn. Am Ende stand ein überlegener 22:9 Erfolg zu Buche. Überragende Werferinnen waren in diesem Spiel Miriam Ammon (10 Tore) und Leonie Günther (9 Tore), die zusammen 19 Treffer für ihr Team warfen.

HSV Ffo. II - HSG Schlaubetal-Odervorland 13:17

Auch das 2. Spiel des Tages konnten die HSG- Mädels für sich entscheiden. Diesmal war es jedoch mehr ein "Kampfsieg", denn nach einem überzeugenden Start mit 1:8 kamen die Gastgeber nach einer klaren 3:11 Halbzeit Führung der HSG gefährlich auf. Nach dem 11:14 in der 34. Minute war der HSV nahe dran, das Spiel noch zu ihren Gunsten zu kippen. Doch die HSG- Mädels hielten dagegen und retteten im Endspurt den insgesamt verdienten Sieg.

Spielberichte

Verein aktuell

Faltbereich
Beim Anklicken werden Sie direkt auf diese Internetseite weitergeleitet

Beim Anklicken werden Sie direkt auf diese Internetseite weitergeleitet

Nächster Coup des HSG- Managements

Vor dem Heimspiel der 1. Männermannschaft der HSG Schlaubetal-Odervorland gegen den HC Spreewald II konnte HSG- Manager Andreas Wählte verkünden, dass mit "DJ Storchi" einer der bekanntesten Moderatoren und DJ`s unserer Region als Hallensprecher für die Heimspiele unserer 1. und 2. Männermannschaft sowie des Frauenteams gewonnen werden konnte. "Storchi" ist vielen Handballfans sicher noch als langjähriger Hallensprecher des Frankfurter HC bekannt, die er 14 Jahre lang begleitet hat.

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit bei der HSG Schlaubetal-Odervorland!

DJ Storchi bei seinem ersten Auftritt als Hallensprecher der HSG Schlaubetal-Odervorland am 21.09.2019

DJ Storchi bei seinem ersten Auftritt als Hallensprecher der HSG Schlaubetal-Odervorland am 21.09.2019

____________________________________________________________________________________________________

Tolles Handballfest zum Saisonstart

Der 07.09.2019 wurde sowohl für die Handballer, die als auch die anwesenden Sponsoren ein unvergessliches Erlebnis. Nicht nur wegen der Siege der 1. Männermannschaft und der Frauen sowie dem Derby- Sieg der C- Jugend weiblich, sondern auch für die tolle Werbeaktion des Teamausrüsters "Teamsport König" sowie dem neuen Co- Sponsor der Frauen, dem Renault "Autohaus König" aus Frankfurt (Oder). Zahlreiche Fans nutzten bereits die Möglichkeit der Bestellung von Sportartikeln im vereinseigenen Online-Shop des Ausrüsters.

Vor allem die 1. Männermannschaft und das Frauen- Team möchten sich auf diesem Wege bei beiden Firmen für diese Aktion und die Unterstützung der Mannschaften bedanken.

Presse

Faltbereich

MOZ Eisenhüttenstadt vom 08.10.2019

Handball
HSG bietet dem Favoriten lange Paroli

Wilfried Hohmann / 08.10.2019, 06:00 Uhr

Müllrose Im Achtelfinale des HVB-Pokals trafen die Frauen der HSG am Sonnabendnachmittag auf den Tabellenfünften der Brandenburgliga Märkischer BSV Belzig. Diese warteten zuletzt mit zwei Remis gegen den HSC 2000 Frankfurt und den HSC Potsdam sowie einem 31:24 gegen den Oranienburger HC mit starken Leistungen auf. Von daher stand für den Siebten der Verbandsliga Süd normalerweise eine klare Niederlage zu befürchten. Dem war aber ganz und gar nicht so. ...

weiterlesen

HSG-Akteurin Luisa Lehmann setzt sich gegen ihre Belziger Gegenspielerin durch.

HSG-Akteurin Luisa Lehmann setzt sich gegen ihre Belziger Gegenspielerin durch.

© Foto: michael benk

______________________________________________________________________________________________________

MOZ Eisenhüttenstadt vom 25.09.1019

Handball

HSG-Angriffswirbel überrollt Gäste

Wilfried Hohmann / 25.09.2019, 07:00 Uhr

Müllrose An diesem herrlichen Spätsommertag empfing die HSG als Tabellenzweiter den Letztplatzierten HC Spreewald II. Eigentlich eine klare Angelegenheit, so der allgemeine Tenor vor dem Spiel. Wäre da nicht das überraschende 24:24-Unentschieden aus der Vorsaison sowie die Verletzungsmisere bei der 1. Männermannschaft gewesen. Denn auch in diesem Spiel fehlten mit Matthias Stalla, Friedrich Hanschel, Bernt Kratkey, Daniel Heine und Lars Möbus gleich fünf Stammspieler. Um das zu kompensieren, hatten sich mit Jacob Rüffer und Martin Berger zwei Spieler aus der 2. Mannschaft zur Verfügung gestellt. ...

weiterlesen

Mateusz Krzyzanowski war mit elf Treffern bester Torschütze der Mülloser Handballer. In dieser Szene greift der Pole tief in die Trickkiste und legt den Ball aus dem Handgelenk am Gäste-Torhüter Marc-Maurice Gruna vorbei in den Kasten.

Mateusz Krzyzanowski war mit elf Treffern bester Torschütze der Mülloser Handballer. In dieser Szene greift der Pole tief in die Trickkiste und legt den Ball aus dem Handgelenk am Gäste-Torhüter Marc-Maurice Gruna vorbei in den Kasten.

© Foto: michael benk

NAVIGATION ZU DEN HAUPTSEITEN

  • Mannschaften Mannschaften
  • Verein Verein
  • Sponsoren Sponsoren
  • Links Links
  • Downloads Downloads
  • HSG- Shop HSG- Shop

____________________________

HAUPTSPONSOR 1. MÄNNER

HAUPTSPONSOR FRAUEN

SPONSOR VEREIN

Fa. BECKER & Armbrust

TEAMAUSRÜSTER
DER HSG SCHLAUBETAL-ODERVORLAND

MEDIENPARTNER DER HSG

FINANZBERATER

Handball- Infos

Faltbereich

Bundesliga Männer

3. Liga Nord Frauen

Handball im FS

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.