10. Spieltag - HSG - MTV Wünsdorf 1910

HSG Schlaubetal-Odervorland – 1. Männer

Sicherer Heimsieg dank starker Deckung

HSG Schlaubetal-Odervorland – MTV Wünsdorf 1910 28:21 (12:8)

Von W. Hohmann

Kurz bevor Sturmtief Sabrina in Brandenburg ankam, fand am Sonntag um 16.00 Uhr das Nachholspiel der 1. Männermannschaft der Schlaubetaler in der Verbandsliga Süd gegen den Kontrahenten aus Wünsdorf statt. Ein Kompliment an dieser Stelle an die Wünsdorfer Gäste, die trotz der Orkanwarnung angereist waren und nach der Partie auch noch eine nicht ganz ungefährliche Rückfahrt vor sich hatten. Sie erlebten dann zwar keinen „Angriffsorkan“ der Müllroser, aber dennoch einen überlegenen „Arbeitssieg“ der Gastgeber dank einer starken Abwehr.

Die Gastgeber fanden zum Beginn der Partie etwas schwer zu ihrem gewohnt sicheren Spiel. Ein verworfener Siebenmeter und nicht genutzte Torchancen sorgten dafür, dass die Gäste nach neun Minuten mit 3:2 vorn lagen. Daran sollte sich auch bis in die Endphase der 1. Halbzeit wenig ändern. Während die Gastgeber vor allem in der durch Bernt Kratkey gut organisierten Deckung sehr stabil agierten, vergaben sie im Angriff etliche gute Torchancen. Da die Gäste ebenfalls große Probleme hatten, sich im Angriff gegen die Schlaubetaler Deckung durchzusetzen, blieb das Spiel bis zur 6:5 Führung der Gastgeber durch einen verwandelten Siebenmeter von Eric Zimmermann völlig ausgeglichen, aber auch sehr torarm. Das veranlasste HSG- Trainer Robert Kaberidis dann bei diesem Spielstand in der 22. Minute auch zu einer Auszeit. Vor allem deshalb, weil er mit der Torwurfeffektivität seiner Mannschaft nicht zufrieden war und deshalb auch mehr Konzentration beim Abschluss forderte. Das wurde im Anschluss dann auch bis zur Halbzeit umgesetzt. Während man in der Deckung nur drei weitere Gegentore zuließ, verdoppelten Paskal Korau, Marcel Jüterbock, Eric Zimmermann, Mateusz Krzyzanowski und zweimal Bernt Kratkey binnen 10 Minuten die bisherige Torausbeute. Damit konnten die Gastgeber mit einem Vorsprung von vier Toren mit 12:8 in die Halbzeitpause gehen.

In der Halbzeitpause mahnte dann auch das Trainergespann Kaberidis/Junghanns noch einmal die schlechte Chancenverwertung und mehr Konzentration bei den Torwürfen an.

Zunächst sollte sich am Spielverlauf insgesamt wenig ändern. Die Wünsdorfer bissen sich ein ums andere Mal an der HSG- Deckung die Zähne aus und die Schlaubetaler erspielten sich eine Reihe von guten Chancen, nutzten diese aber nicht konsequent zum Führungsausbau. So behaupteten die Gastgeber ihre Führung von vier Toren bis zum 22:18 in der 51. Minute. Nachdem HSG- Trainer Kaberidis im Angriff seiner Mannschaft einen Wechsel auf den Halbpositionen vornahm, bewirkte das insbesondere bei Mateusz Krzyzanowski eine Erhöhung der Treffsicherheit. Der „Lange“ erzielte zwischen der 54. Und 56. Minute beim Stand von 23:19 drei Treffer in Folge. Den Gästen gelang in dieser Phase kein einziger Treffer. Als Marc Eschenbach in der 58. Minute auf 27:19 erhöhte, war das Spiel endgültig für die Schlaubetaler entschieden, die am Ende mit 28:21 einen sicheren Heimsieg landeten. HSG- Trainer Robert Kaberidis nach dem Spiel: „Es war heute mit Sicherheit nicht unsere beste Angriffsleistung, da wir zu viele gute Möglichkeiten ausgelassen haben. Da wir aber in der Deckung sehr stabil standen, kam eigentlich nie ein ernsthafter Zweifel an einem Sieg auf. Aber es gibt nun mal solche Spiele, wo den Ball einfach nicht im Tor unterbringst. Und heute war genau so ein Tag. Das Wichtigste ist aber, dass wir uns mit diesem Sieg den 2. Tabellenplatz zurückgeholt haben.“

HSG Schlaubetal-Odervorland

Tor: Lars Möbus, Sven Adamzent
Feld: Mateusz Krzyzanowski 10/0, Paskal Korau 6, Marcel Jüterbock 1, Eric Zimmermann 4/3, Marc Eschenbach 2, Jacob Rüffer, Daniel Heine, David Krüger, Adrian Eisermann, Bernt Kratkey 5
Trainer: Robert Kaberidis
Co-Trainer: Chris Junghanns
Betreuer: Jens Jüterbock
Physiotherapeutin: Daniela Behrens
Schiedsrichter: Argewalt, Kai/Kaußmann, Steffen
Siebenmeter: HSG 5/3, MTV 4/2
Zeitstrafen: HSG 1, MTV 2

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.