Hygienekonzept der HSG

Hygienekonzept der HSG Schlaubetal e.V. – Aufnahme des Wettkampfbetriebes

(einschließlich Testspiele)

(Stand 10.09.2020)

Der vorliegende Maßnahmenplan soll das Infektionsrisiko bei Wiederaufnahme des Handballspielbetriebes der HSG Schlaubetal e.V. für die Saison 2020/2021 weitestgehend minimieren.

Der Maßnahmenkatalog wird entsprechend der Richtlinien des Deutschen Handballbundes (DHB) – Return to play (https://www.dhb.de/de/services/return-to-play/infos/) des Hygienekonzeptes der HSG Schlaubetal e.V. und der Richtlinien des Handball Verbandes Brandenburg (HVB) sowie der der aktuell gültigen Infektionsschutzverordnung des Landes Brandenburg regelmäßig aktualisiert und verbessert.

Zusammenfassung für Teilnehmer

1.

Vor dem jeweiligen Spieltag/vor dem jeweiligen Spiel werden die Kontaktdaten aller Teilnehmer erfasst. Dies umfasst sowohl Spieler*innen als auch Betreuer, Schiedsrichter und Offizielle (Zeitnehmer, Wischer, Ordner etc.). Die Listen mit den Kontaktdaten werden bis 4 Wochen nach dem Spieltag/Spiel aufbewahrt und im Falle einer Infektion zur Nachverfolgung seitens der Behörden (und zu keinem anderen Zweck) genutzt.

2.

Der Zugang zur Schlaubetal-Halle ist auf vorab angemeldete Personen beschränkt. Jede Mannschaft darf maximal 20 Teilnehmer melden. Der Zugang wird am Eingang kontrolliert.

Bei Spieler*innen sind die vorbereiteten Mannschaftslisten zur Identifikation bereitzuhalten, bei Erwachsenen Ausweisdokumente.

Zuschauer sind nur unter Beschränkung der Personenzahl (maximal 44) zugelassen. Der Zutritt wird über den Einlassdienst gesteuert, wobei die Bildung von Warteschlagen vermieden werden soll.

3.

In allen Bereichen der Schlaubetal-Halle besteht außerhalb des Spielfeldes Maskenpflicht (Mund-Nasen-Schutz).

4.

Die Mannschaften erhalten vorab eine individuelle Einlasszeit, zu der die Halle betreten darf. Diese sind zeitlich so versetzt, dass nicht 2 Mannschaften gleichzeitig die Halle betreten. Den Mannschaften wird vorab bereits eine bestimmte Umkleidekabine zugewiesen. (Gastmannschaften rechts / Heimmannschaften links)

Gegebenenfalls erfolgt der Zugang zur Halle für die Mannschaften über die seitlichen Notausgänge, wodurch ein Zusammentreffen mit einer anderen Mannschaft und/oder mit Zuschauern vermieden wird.

5.

Beim Betreten und Verlassen der Halle sind die Hände zu desinfizieren.

Die Nutzung der Toilettenanlagen im Eingangsbereich erfolgt unter Einhaltung der Abstandregeln und Beachtung der markierten „Einbahnstraßen“, dh. beim Gang zur Toilette ist die Halle über die seitlichen Ausgänge zu verlassen und über den Haupteingang (Eingangsbereich) wieder zu betreten.

Die Toiletten sind in regelmäßigen Abständen oberflächlich zu reinigen und zu desinfizieren.

6.

Zuschauer werden nach dem Eintritt in die Halle durch Ordner auf direktem Weg zu den Sitzplätzen (Bestuhlung mit 1,5m Abstand) geleitet. Vorab angemeldete Fans der Gastmannschaft (soweit eine Zulassung erfolgt) werden vorrangig auf der rechten Seite (vom Eingang aus) platziert. Fans der Heimmannschaften entsprechend auf der linken Seite, wobei die Plätze auf der rechten Seite entsprechend aufgefüllt werden können.

Es gibt keine Stehplätze für Zuschauer, der Kabinengang bleibt für Zuschauer gesperrt und ist den Beteiligten der Mannschaft vorbehalten.

Außerhalb des Spielfeldes sind im gesamten Bereich der Schlaubetal-Halle die Abstandsregeln einzuhalten.

7.

Die Schlaubetal-Halle wird von allen Beteiligten und den Zuschauer nur durch den Haupteingang (Eingangsbereich) betreten.

Einlassdienst und Ordner achten im Bereich des Haupteingangs bzw. auch vor dem Haupteingang darauf, dass sich keine langen Warteschlagen bilden bzw. auch dort der Mindestabstand von 1,5 M eingehalten wird.

Sollte es im Eingangsbereich trotzdem zum Wartesstau kommen, kann den angereisten Mannschaften der Zutritt über die seitlichen Notausgänge gewährt werden, da sich diese in unmittelbarer Nähe zu den Kabinen befinden.

Die seitlichen Notausgangstüren bleiben zur Belüftung der Halle durchgehend geöffnet und werden durch jeweils mindestens 1 Ordner kontrolliert.

Die Beschilderung vor Ort in der Schlaubetal-Halle und besonders die Kennzeichnung der „Einbahnstraßen“ sind zu beachten.

8.

Die Mannschaften betreten die Spielfläche über die seitlichen Zugänge am Ende der Kabinengänge. Die an den seitlichen Notausgängen positionierten Ordner sperren für die Zeit des Auflaufens kurzfristig den Ausgangsbereich, wobei ein Kontakt zwischen Beteiligten und Zuschauer verhindert wird.

Vor dem Spiel erfolgt kein Hand-Shake. Es wird empfohlen, dass Spieler nach Torerfolgen nicht untereinander abklatschen. Die individuellen Getränkeflaschen und Handtücher werden eigenständig von der Mannschaftsbank aufgenommen und nicht durch Mitspieler angereicht.

Eine Desinfektion der Mannschaftsbänke ist nach Verlassen der Spielfläche von den unmittelbar Spielbeteiligten sicherzustellen. Eine Reinigung/ Desinfektion des Equipments ist vorzunehmen.

9.

In der Schlaubetal-Halle sind keine Fangesänge erlaubt wie auch generell Gesang.

10.

Die Kabinennutzung erfolgt soweit möglich unter Einhaltung des Abstandregeln. Je nach Kabinengröße sollten die Mannschaften ggf. kleinere Gruppen bilden, die dann die Dusche/ Kabine gleichzeitig nutzen. Die Verweildauer in den Umkleidekabinen und Duschen sollte auf ein Minimum reduziert werden. Duschen ist ggf. gestaffelt möglich. Wenn es die räumlichen Gegebenheiten zulassen, können mehrere Kabinen und Duschen für die Mannschaften genutzt werden.

Nach jeder Kabinennutzung ist den Ordnern für eine Oberflächenreinigung Bescheid zu geben.

11.

Vor Ort werden den Mannschaften im Kabinengang Bereiche für den Aufenthalt vor und zwischen den Spielen zugewiesen. Diese Bereiche sind einzuhalten.

12.

Die Türen der Schlaubetal-Halle bleiben zur Belüftung offen. Der Zugang wird durch Ordner kontrolliert.

13.

Die HSG Schlaubetal e.V. wird vorerst keinen Imbiss/Verpflegung/Getränkeausschank im Innenbereich der Halle anbieten. Die Mannschaften werden vorab darüber informiert, dass eigene Verpflegung und Getränke mitzubringen sind.

14.

Personen mit Krankheitssymptomen dürfen nicht teilnehmen.

Die Vereine werden darauf hingewiesen, dass keine Risikogruppen in die Halle mitgenommen werden bzw. diese, wenn nicht anders möglich, über die möglichen Gefahren aufklärt werden. (Personen mit Vorerkrankungen, Personen ab 65).

Wir verwenden Cookies
Wir verwenden Cookies, um Ihre Erfahrung auf dieser Website zu optimieren und Ihnen Dienstleistungen und Kommunikation anzubieten, die auf Ihre Interessen zugeschnitten sind. Durch die weitere Nutzung unserer Website, mit dem Klick auf “OK” stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu. Detaillierte Informationen und wie Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.