1. SPT: Märkischer BSV Belzzig - HSG

HSG Schlaubetal-Odervorland

1. Männermannschaft der HSG Schlaubetal-Odervorland gewinnt Saisonauftakt beim MBSV Belzig

Märkischer BSV Belzig - HSG Schlaubetal-Odervorland 23:31 (13:14)

Von W. Hohmann

Zum Saisonauftakt mussten die Männer der HSG Schlaubetal-Odervorland nach fast 2-jähriger Spielpause auswärts in Belzig ran und siegten letztlich sicher mit 31:23.

Entsprechend nervös, aber auch mit viel Vorfreude auf die diesmal hoffentlich durchgehende Saison, gingen beide Teams in dieses Spiel. Dabei musste HSG-Coach Robert Kaberidis als Spieler mit auflaufen, da sein bester Torschütze Mateusz Krzyzanowski nicht mit von der Partie sein konnte. Dass es kein leichtes Unterfangen werden würde, bei den bekannt heimstarken Gastgebern zu gewinnen, zeigte sich bereits im Verlauf der 1. Halbzeit. Denn nach fünf Minuten führten die Gastgeber mit 3:2. In dieser Phase war es der HSG- Coach Robert Kaberidis höchst selbst, der mit zwei Treffern dafür sorgte, dass sich die Gastgeber nicht absetzen konnten. Nach dem 3:3 Ausgleich durch Felix Preiss konnte sich das HSG- Team zwischenzeitlich auf 7:4 (13.) absetzen. Aber auch die Gastgeber zeigten sich davon nicht beeindruckt und kämpften sich durch einen Treffer von Max Wilck wieder bis auf 7:6 heran. Hier war dann wiederum Robert Kaberidis, der sein Team mit seinem dritten Treffer wieder mit zwei Treffern 8:6 in Führung brachte. Diese 2- Tore- Führung blieb bis zum 11:9 in Minute 21 bestehen und konnte bis zur 28. Minute auf 14:11 ausgebaut werden. In dieser Phase war es vor allem Marc Eschenbach, der hier 4 Treffer markieren konnte. Doch auch das war keine Vorentscheidung. Die Gastgeber nutzten eine Zeitstrafe gegen HSG- Abwehrchef Bernt Kratkey, um sich bis zur Halbzeit wieder auf einen Treffer heran zu arbeiten.

Diesen Aufwind wollten die Gastgeber natürlich nutzen, um in der zweiten Hälfte eine Wende zu ihren Gunsten herbei zu führen. Dem versetzte Marc Eschenbach per verwandeltem Siebenmeter einen Dämpfer und erhöhte für die HSG auf 15:13. Doch die kämpferischen Gastgeber gaben nicht auf und erzielten mit zwei Toren in Folge den 15:15 Ausgleich (33.). Das sollte es dann aber für die Gastgeber hinsichtlich einer spielerischen Wende auch gewesen sein. Denn HSG- Neuzugang Torsten Feickert feierte mit 2 Treffern einen tollen Einstand und Felix Preiss sowie Marc Eschenbach sorgten mit insgesamt vier Treffern in Folge bis zur 39. Minute dafür, dass sich die HSG auf 19:15 absetzen konnte. Als dann der nächste HSG- Neuzugang Erik Stekbauer in der 40. Minute auf 20:16 erhöhen konnte, war so etwas wie eine Vorentscheidung in diesem Spiel gefallen. Während den Gastgebern in dieser Phase nur der 17. Treffer gelang, spielten sich die Gäste in einen wahren „Torrausch“. Denn bis zur 45. Minute erhöhte die HSG zunächst auf 24:17 und dann bis Fünf Minuten vor dem Ende gar auf 29:20. Dabei erhielten alle Spieler ihre Einsatzmöglichkeiten und konnten sich fast durchweg in die Torschützenliste eintragen. Nur eine doppelte Zeitstrafe gegen die HSG in der Endphase konnte von den Gastgebern genutzt werden, um das Ergebnis für sie etwas freundlicher zu gestalten.

Insgesamt also ein überzeugender Auswärtssieg des HSG- Teams auch dank einer spielerischen Steigerung in der 2. Halbzeit. Dazu natürlich auch das beste nachträgliche Geburtstagsgeschenk für HSG- Coach Robert Kaberidis, der am 03.09.2021 seinen 34. Geburtstag feierte. Herzlichen Glückwunsch!

HSG Schlaubetal-Odervorland

Tor: Lars Möbus, Sven Adamzent

Feldspieler: Felix Preiss 6; Paskal Korau 1; Marcel Jüterbock 1; Robert Kaberidis 3; Marc Eschenbach; 8/3; Benedict Mendyk 2/2; Erik Stekbauer 2; Daniel Heine; Torsten Feickert 3; Pascal Hötzel; Bernt Kratkey 5

Trainer: Robert Kaberidis

Physiotherapeutin: Daniela Behrens

Schiedsrichter: Kathrin Kittel/Matthias Neumann

Siebenmeter: BSV 7/4; HSG 5/5

Zeitstrafen: BSV 0, HSG 3

Wir verwenden Cookies
Wir verwenden Cookies, um Ihre Erfahrung auf dieser Website zu optimieren und Ihnen Dienstleistungen und Kommunikation anzubieten, die auf Ihre Interessen zugeschnitten sind. Durch die weitere Nutzung unserer Website, mit dem Klick auf “OK” stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu. Detaillierte Informationen und wie Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.